Die Ansicht des neuen Gebäudes

Schule

Unser Programm: bewegt und kreativ

Die Schule Lehmkuhlenweg ist  seit 2013 eine offene Ganztagsgrundschule  im Hamburger Westen.

Sie liegt im alten Dorfkern von Sülldorf mitten in der Feldmark umgeben von Wiesen und Feldern und wird zurzeit von etwa 330 Kindern in 15 Klassen mit Vorschule besucht. Unser GBS-Kooperationspartner, der Rissener Sportverein, betreut  etwa 290 Kinder im Nachmittagsbereich. Die Kinder  essen gemeinsam zu Mittag, üben in ihren Lernzeiten (Klasse 3+4), besuchen Kurse und verbringen auch ihre Freizeit mit ganz viel Spiel bei uns.

Zum Kollegium gehören 30 Personen, darunter 27 Lehrkräfte, Hausmeisterehepaar und Sekretärin sowie 20 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Rissener Sportvereins.

Über den Unterricht in den traditionellen Fächern (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Sport, Musik, Kunst, Englisch, Religion) hinaus gibt es bei uns u.a.:

  • Schwimmen in Klasse 3
  • Talentsport in Kooperation mit dem Hamburger Sportbund
  • Chor in den Klassen 3/4
  • „Fördern und Fordern“ für die Klassen 2-4
  • Projektwochen und Projekttage
  • Schul- und Sportfeste
  • Aktive Pause
  • Jahreszeitliches Singen
  • Theateraufführungen
  • Zusätzliche Bildungsangebot am Nachmittag u. a. aus den Bereichen Sport, Kunst und Musik

Es ist uns ein Anliegen,  alle Kinder ihren Möglichkeiten entsprechend zu fördern und zu fordern. Eine anregende Lernumgebung, vielfältige Unterrichtsmethoden, differenzierte Lernangebote, forschen in der Natur und viel Bewegung sind dabei wichtige Grundlagen unserer Arbeit.

Unser Förderkonzept setzt bereits mit der Diagnostik durch unsere Lerntherapeutinnen in der Vorschule an. Hier werden alle Kinder hinsichtlich ihrer motorischen und sprachlichen Kompetenzen und der Wahrnehmungsfähigkeit untersucht und gegebenenfalls erste schulische und außerschulische Fördermaßnahmen eingeleitet.

Ab Klasse 1 erhalten die Kinder, die Unterstützung benötigen, sonderpädagogische Begleitung und Förderstunden in den Bereichen Deutsch, Mathematik, Graphomotorik, Konzentration und Psychomotorik.

Die Kinder aus Klasse 2 – 4  werden in unserem Modell „Fördern und Fordern“ in leistungshomogenen Lerngruppen eine Stunde pro Woche in den Bereichen Mathematik, kreatives Schreiben, Kunst, Musik, Experimentieren, Sport, Philosophie zusätzlich herausgefordert.

Scroll Up